Europameisterschaft

Fabian Recher verpasst EM-Medaille knapp

Mit drei Rennen sind vergangene Woche für den Handbiker Fabian Recher die Europameisterschaften in Österreich angestanden. Trotz guten Leistungen muss er ohne Edelmetall nach Hause reisen.

Im Strassenrennen am Sonntag in Peuerbach kommt er der Medaille am nächsten und klassiert sich auf dem fünften Platz. „Nach Bronze im Vorjahr und den zwei sehr erfreulichen Podestplätzen im Weltcup anfangs Mai habe ich mit einer Medaille geliebäugelt, aber das Niveau ist mittlerweile so hoch, dass alles passen muss“, fasst Recher die ganzen Europameisterschaften zusammen. Ebenfalls Rang 5 hat es zum Auftakt in der Staffel mit den Teamkollegen Felix Frohofer und Benjamin Früh gegeben.

Wegen zwischenzeitlichen gesundheitlichen Problemen kommt er im Zeitfahren auf den zehnten Platz. Dabei hat der 23-Jährige aus Spiez früh im Rennen keine überflüssigen Kräfte verbraucht. Kommenden Samstag geht es für dreieinhalb Wochen zurück nach Österreich ins Höhentrainingslager. Die Schweizermeisterschaft am 23. und 25. Juni in Steinmaur ist der rennmässige Startschuss in die zweite Saisonhälfte mit dem Highlight der Weltmeisterschaft in Kanada Mitte August.

7/8/2022
by 
sportcom solutions GmbH