Schweizermeisterschaft

SM-Silber im Einzelzeitfahren

Am Sonntag hat rund um den Flugplatz Belp die Zeitfahr-Schweizermeisterschaft im Paracycling stattgefunden. Im Rennen mit faktorisierten Zeiten gewinnt der Spiezer Fabian Recher in der Kategorie der Handbiker die Silbermedaille.

Bei fast perfekten äusseren Bedingungen sind die Para-Cycler mit der Schweizermeisterschaft im Zeitfahren in die Saison 2020 gestartet. Die Runde über 10,2 Kilometer hat ein enges und spektakuläres Rennen geboten. „Die Strecke ist mit einigen kniffligen Kurven recht technisch gewesen. Ich habe diese aber ohne grössere Probleme passiert“, so der neue Vize-Schweizermeister.

Mit einer Zeit von 15:56 Minuten, was die schnellste Zeit bei den Handbikern gewesen ist,fährt  der 22-jährige Recher, der in der Kategorie MH4 an den Start geht, auf den zweiten Rang. „Ich habe das Rennen optimal eingeteilt und noch genügend Kraft für einen starken Endspurt gehabt.“ Schneller ist nur Benjamin Früh (MH1), der bei der Berechnung mit Faktoren den Schweizermeistertitel bei den Handbikern gewinnt. Bronze geht an Heinz Frei (MH3).

 

Erste Medaille im Zeitfahren

Für Fabian Recher ist es die erste Medaille im Einzelzeitfahren bei den nationalen Meisterschaften seit Einführung des Faktorsystems. Neben dem Erfolg mit der Medaille überwiegt bei Recher die Freude über die Rückkehr in den Rennmodus: „Es ist wunderschön gewesen, endlich mal wieder ein Rennen zu fahren.“

7/8/2022
by 
sportcom solutions GmbH